Dienstag, 21. August 2018

Bastelzimmer mit Sitzgelegenheit

Moin ihr Lieben,

nach meinem Umzug möchte ich euch gerne eins meiner Zimmer zeigen. Schon länger habe ich von einem Bastelzimmer geträumt so richtig mit viel Platz um mich auszubreiten und vielleicht sogar mit einem Zuschneidetisch, so dass ich nicht mehr auf dem Fussboden rumkrabbeln muss. Tja und da ich das Glück habe, eine WG gefunden zu haben, so ich 2 Zimmer habe, habe ich mir den Traum mehr oder weniger erfüllt. Klar, eine Couch steht im Zimmer auch noch drin, aber die wird im Notfall auch zur Ablagefläche umfunktioniert, sollte das irgendwann mal nötig sein. 


Blick von der Tür ins Zimmer, rechts steht die Couch, links der große Tisch mit meinem Laptop. 


Ja, die Wand neben der Tür, mit meiner Couch und oben drüber das Kielbild, das ich so gerne mag und ich euch deswegen extra noch mal zeigen muss. 


Hier gehts jetzt endlich los mit meinen Bastelsachen. Hier im Regal sind drei Fächer mit Wolle. Wenn ich von anderen höre, was die so alles an Wolle haben, ist das nicht besonders viel, aber mir reicht es und ich gebe mir Mühe, das es nicht noch mehr wird, auch wenn das immer mal wieder schwierig ist. Vor allem wenn die Sockenwolle wieder so schön ist. Außerdem Sticksachen, Sachen zum Stempeln und zum Schmuck machen und ein paar Plotterfolien, die einer Freundin gehören, mit der ich öfter bastel. Oben drauf steht der Plotter und da soll später auch mal eine Transferpresse für Textilien stehen. Im Regal links daneben herrscht noch das Chaos, deswegen zeige ich es auch nur am Bildrand. Aber irgendwann soll da mal ein Computerarbeitsplatz entstehen, bequem neben dem Plotter und so, aber da muss ich noch ein bisschen drauf rumdenken. 


Das ist mein toller, zum Teil selbst gebauter Eckschreibtisch. Die Fläche über Eck ist gerade beim Nähen unglaublich praktisch. Ich bin froh, dass ich mir damals den Eckschreibtisch nicht habe ausreden lassen und auf jeden Fall Platz für beide Nähmaschinen habe oder eben für die Overlock und ich nebenbei noch etwas anderes machen. In diesem Fall ein Bild für mein Schlafzimmer, aber zu dem Bild ein anderes Mal mehr. Dort finden auch die Hilfsmittel zum Basteln mit Papier seinen Platz, also Schneide- und Falzbrett, sowie das Umschlagfaltbrett. Ansonsten finden da noch Farben und ganz wichtig Notizzettel ihren Platz und der Halter für meine Textilfolien für meinen Plotter. Und auch sehr wichtig, mein Garnrollenhalter den ich von meiner Schwester, meinem Schwager und meinem Patenkind vor ein paar Jahren zu Weihnachten bekommen habe. Im Moment noch nicht voll, aber ich könnte da noch ein paar Rollen drauf sortieren, die Muße hatte ich nur noch nicht. 


Hier im Regal noch so alles Mögliche, unter anderem meine Kamera. Aber die Sachen die oben drauf stehen, sind mir persönlich wichtig. Das kleine Ölgemälde habe ich mir im Sommer gekauft und erst hier in der neuen Wohnung aufgestellt, es steht also auch ein bisschen für den Neuanfang hier in der neuen Wohnung. Und die Mütze vom Probeplotten ist mir auch wichtig, hatte ich doch nicht damit gerechnet, dass ich beim Probeplotten genommen werde. 


Und ganz zum Schluss natürlich noch mein Laptop, ohne den ich hier natürlich nicht schreiben könnte. Und ein Bild meiner Heimat, diesmal ein Aquarell. 

Es gibt natürlich noch so Kruschtecken (also die Ecken die man möglichst nicht zeigt) und einiges kann man auch noch optimieren, aber ich denke das wird mit der Zeit kommen. Aber es fühlt sich schon wie zu Hause an und das ist ein wirklich gutes Gefühl. Hier ist also meine neue Schaltzentrale und hier entstehen auch gerade kleinere Projekte, die ich euch dann auch schneller zeigen kann. Nicht wie in den letzten Wochen, wo ich mehr größere Projekte bearbeitet habe und eins sogar geschafft habe. Aber dazu ein anderes Mal mehr. 

Ich hoffe euch hat mein kleiner Einblick gefallen. 
Liebe Grüße
eure Ulrike

P.S. Mit Link zu Creadienstag

Kommentare:

  1. Schön!! Und vielen Dank, dass du uns das zeigst :-) Das ist ja wirklich ein schönes Bastelzimmer mit kleiner Sitzgelegenheit ;-) Und wir haben so viele mehr oder weniger kleine Dinge entdeckt, die uns erfreuen :-) oder uns bekannt sind. Hast du die Wandfarbe gestrichen oder war das schon?
    *schöne grüße und bis bald* Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,
      ich hab nicht gestrichen, die Wandfarbe war schon im Zimmer. Zuerst war ich mir auch nicht sicher, ob mir das gefällt, jetzt aber doch ganz gut.
      Danke für das schöne Fest am Wochenende.
      Liebe Grüße
      Ulrike

      Löschen